Klare Ziele als Strategie in der Kommunikation
Der erste Schritt in ein erfülltes und glückliches Leben beginnt mit der bewussten Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse. Je aufmerksamer und achtsamer Sie mit sich selbst umgehen, desto mehr werden Sie von einer ausgewogenen Gesundheit, gesteigerter Kreativität oder einem erhöhten Maß an sozialer Kompetenz profitieren. Genau an diesem Punkt setzt mein Entspannungsprogramm an. Techniken wie Progressive Muskelrelaxation (PRM), Autogenes Training (AT), Qigong oder auch Tai Chi Chuan sind ideale Methoden, die sich immer aufs Neue bewährt haben, weil sie eine umfassende und lang anhaltende Kräftigung und natürliche Regeneration bewirken. Ich biete Schnupperkurse, Fortbildungen, Kurse und Einzeltrainings in Progressiver Muskelrelaxation (PRM), Autogenem Training (AT), Qigong, Qigong für Kinder und Tai Chi Chuan im Raum Köln, Bonn und Oberberg an. Wenn Sie keinen der Kurse oder Workshops besuchen können, komme ich auch gerne in Ihr Unternehmen.
Tai Chi, Qigong, TCM, Bewegung, Entspannung, Schlaftherapie, Stressreduktion, Seminare, Köln, Bonn, Siegen, Oberberg
253
post-template-default,single,single-post,postid-253,single-format-standard,lounge-core-1.0.3,boxed,ajax_fade,page_not_loaded

Klare Ziele als Strategie in der Kommunikation

 

Klare Ziele als Strategie in der Kommunikation

Posted by Siegbert Engel in Kommunikation 17 Aug 2009

Schwierigen Unterhaltungen weicht man gerne aus. Dabei sind es gerade diese Herausforderungen an denen man hervorragend wachsen kann. Hier sind 3 Tipps, wie Sie schwierige Gespräche aktiv und konstruktiv gestalten können:
1. Legen Sie ein realistisches Ziel für Ihre Konversation fest.
Ihr Gegenüber und Sie streben unterschiedliche Ziele an. Versuchen Sie, im Gespräch Ihre Wünsche deutlich zu formulieren. Streben Sie eher danach diese zu erreichen und zu verwirklichen, als sich sklavisch an irgendwelche unerreichbaren Vorgaben zu klammern.

2. Konzentrieren Sie sich auf die Zukunft.

Welches Ziel möchten Sie erreichen und wie kommen Sie dahin? Beschreiben Sie Ihre Vision und den Nutzen der daraus resultiert. Erläutern Sie Ihrem Gegenüber, wie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können, um die formulierten Ziele gemeinsam zu erreichen.

3. Finden Sie heraus, was Ihren Zielen im Wege steht.

Sie kennen Ihre Vision und was Sie in Zukunft erreichen möchten. Formulieren Sie so klar wie möglich, was der Erreichung Ihrer Ziele im Wege steht. Das hilft Ihnen (und natürlich auch Ihrem Gesprächspartner), persönliche Vorbehalte und Gehässigkeiten aus dem Gespräch herauszuhalten und sich auf positive Veränderungen zu konzentrieren.

(Frei nach “How to Disarm Combative Conversations” von Holly Weeks)

  • Sandra 25. August 2009 at 11:38 /

    Das sind ja wirklich nützliche und gute Tipps! Vielen Dank!